Arran | 2004 – 2014 | Orkney Bere Barley

Bere Barley ist eine sehr alte Gerste, die in Orkney seit einigen Jahrezehnten wieder mit Erfolg angebaut wird. Bere gehört zu den ältesten kultivierten Getreiden und hat sich den Bedingungen im Norden und an der West Coast gut angepasst. Die Gerste reift schnell in den kurzen Sommern und kann auch schlechte Böden vertragen. Für die moderne Landwirtschaft ist der Anbau herausfordernd und der Ertrag kann mit modernen Sorten nicht mithalten. Whisky aus Bere Barley ist daher eine Seltenheit. Eigentlich sollte Highland Park Interesse am lokalen Getreide haben - der einzige regelmäßig erscheinende Whisky kommt allerdings von Bruichladdich - nach gescheiterten Anbau-Versuchen auf Islay seit einigen Jahren wieder mit Bere aus Orkney.  Auch Arran hat 2004 mit Bere Barley experimentiert. Neben diesen Bottling in Cask Strength gab es 2012 eine achtjährige Abfüllung in Trinkstärke von 46,0%vol. Nach diesem 10jährigen ist leider keine weitere Abfüllung erschienen.

WeiterlesenArran | 2004 – 2014 | Orkney Bere Barley

Arran | Port Cask Finish

Ein Arran aus der Lochranza Distillery ohne angegebenes Alter, der aber wohl rund acht Jahre in ex-Bourbon reifte um anschließend in Port Casks gefinisht zu werden. Der Whisky hat eine schöne gold-rote Farbe, ist weder gefärbt noch kühlgefiltert, was beides auch transparent auf dem Label steht und wurde mit 50%vol. abgefüllt.

WeiterlesenArran | Port Cask Finish

Arran | aged 17 years | altes Design

Ein Arran, den es so nicht mehr gibt. Es ist eine wohl 2014 erschienene Abfüllung mit 17 Jahren, die im ex-Sherry Cask reifen durfte. Für 17 Jahre im Sherry-Fass ist der Whisky recht hell, es gibt aber auch keine näheren Angaben zum Fass und es steht nirgends 1st fill. Das kann ein gutes Zeichen sein. Die aktuelle 17jährige Abfüllung im neuen Design ist wesentlich dunkler, obwohl das Batch auch 1st fill ex-Bourbon enthält.

WeiterlesenArran | aged 17 years | altes Design

Isle of Arran peated | 2005 – 2022 | Malts of Scotland

Hier kommt mal ein unabhängig abgefüllter Arran. Ein mindestens 16 Jahre alter peated Whisky aus der Isle of Arran Distillery, also der heutigen Lochranza Distillery, der vom deutschen Bottler Malts of Scotland abgefüllt wurde. Der Whisky reifte klassisch im ex-Bourbon Barrel. Abgefüllt ist er mit 49,6%vol. - ob es wirklich Cask Strength ist, steht nicht auf dem Etikett. Auf der anderen Seite gibt es nur 144 Flaschen aus einem ex-Bourbon Barrel, was bei 200 l Volumen schon ein erheblicher Schwund ist.

WeiterlesenIsle of Arran peated | 2005 – 2022 | Malts of Scotland

Arran | 9 years old | Private Cask | whisky.de

Whisky.de wird 30 Jahre alt und veröffentlicht aus diesem Grund einige spezielle Abfüllungen. Der tief amberfarbene Arran reifte 9 Jahre im PX-Sherryfass. Abgefüllt ist er nicht in Fassstärke, sondern mit 46,0%vol. - trotzdem ergab das Fass nur 445 Flaschen. Das deutet nicht auf ein Butt hin.

WeiterlesenArran | 9 years old | Private Cask | whisky.de

Highland Park | 17 years old | The Dark

The Dark ist eine 17jährige sherrygereifte Abfüllung aus dem Jahr 2017, die als höherpreisige Sonderabfüllung mit immerhin 25.000 Flaschen auf den Markt kam. Die Farbe ist kräftig golden - aber nicht so dark, wie der Name suggeriert. Vielleicht wurde der Whisky deshalb in eine schwarze Flasche gefüllt. Die Farbe macht aber Hoffnung, dass es sich nicht um eine der total überladenen Sherrybomben handelt. Parallel gab es The Light, ein heller Whisky aus Refill American Oak Casks.

WeiterlesenHighland Park | 17 years old | The Dark

Highland Park | 17 years old | John Rae – Arctic Explorer

Eine 2021 abgefüllte Edition von Highland Park, 17 Jahre alt und und zusammengestellt aus ex-Bourbon Fässern, Refill Fässern und einem kleineren Anteil Sherry seasoned Fässern sowohl aus amerikanischer als auch europäischer Eiche. Dieses Cuvée reifte dann weitere zwei Jahre bis zur Abfüllung. Die Abfüllung ist John Rae gewidmet, einem schottischen Arktisforscher, der 1813 in Orkney geboren wurde und zu einer Autorität der Arktisforschung in der viktorianischen Zeit wurde. Er hat große Teile der noch unerforschten Küste der Arktis kartografiert. Highland Park unterstützt den Erhalt von Hall of Clestrian, den Haus, in dem Rae seine Kindheit in Orkney verbrachte.

WeiterlesenHighland Park | 17 years old | John Rae – Arctic Explorer

Highland Park | 2003 – 2018 | Copenhagen Airport

Highland Park veröffentlich regelmäßig und aus vielen Anlässen Single Cask Abfüllungen. Diese ist 14 Jahre alt und wurde exklusiv für den Airport Copenhagen abgefüllt. Der Whisky stammt aus einem Refill Butt und wurde bereits 2018 abgefüllt. Er ist auch nicht so dunkel, wie manch andere dieser Abfüllungen aus dem Säckchen Abfüllungen.

WeiterlesenHighland Park | 2003 – 2018 | Copenhagen Airport

Blended Malt | aged 26 years | The Fine Art of Whisky

Zu Beginn einer kleinen A Dream of Scotland Reihe gibt es eine Abfüllung aus der anderen Reihe des Brühler Whiskyhauses - The Fine Art of Whisky. In dieser Reihe werden die weniger fassgetriebenen, alten Whiskys - oft aus ex-Bourbon Casks - abgefüllt. Das hat natürlich seinen Preis - und genau da stelle ich mir im Jahr 2024 immer öfter die Frage, was bin ich eigentlich bereit, für eine Flasche Whisky auszugeben. Und an dieser Frage wird sich dann auch herauskristallisieren, welche Whiskys ich in Zukunft noch probieren kann und will. Diesen wollte ich probieren, trotz der 190 €, die die Flasche kostet. Ich selbst habe mir wie meist nur ein Sample geleistet. Dieser Blended Malt ist 26 Jahre alt, was beeindruckend ist. Aber mehr weiß ich auch nicht, keine Ahnung, ob irgendwo geleakt wurde, welche Whiskys vermählt wurden oder ob es auch nur ein teaspooned Einzelfass ist. Der Whisky stammt aus dem 2nd fill ex-Bourbon Barrel.

WeiterlesenBlended Malt | aged 26 years | The Fine Art of Whisky

anCnoc | aged 24 years | Distillery Bottling

anCnoc aus der Knockdhu Distillery mit dem stolzen Alter von 24 Jahren. Zu den Fässern findet man auf dem Etikett keine Angaben, es dürfte sich also vornehmlich um ex-Bourbon handeln. Immerhin ist deutlich vermerkt, dass der Whisky nicht kühlgefiltert und nicht gefärbt ist. Die Farbe ist dunkelgoldener Bernstein und könnte zu 24 Jahren ex-Bourbon passen.

WeiterlesenanCnoc | aged 24 years | Distillery Bottling