Benromach | aged 10 years

43,0%vol. | 70% 1st fill Ex-Bourbon, 30% 1st fill Ex-Oloroso

Ein günstiger Einstieg in die Benromach-Welt, der Malt ist Ende 2021 für unter 40 € zu bekommen, was ein guter Preis für einen Whisky mit Altersangabe und ohne Färbung ist. Benromach verwendet ausschließlich 1st fill Fässer, in diesem Fall eine Mischung aus 70% Ex-Bourbon und 30% Ex-Oloroso. Zudem ist es ein Speyside-Whisky, der getorft ist, also heute eher eine Ausnahme bei den klassischen Speysidern. Macht das Sinn?

Nosing

Das ist natürlich kein Islay-Torf, zunächst muss man überlegen, ob da überhaupt Rauch drin ist. Diese Überlegung dauert aber nur kurz, denn dann kommt ein schöner, warmer Rauch, der zurückhaltend ist: Rauch für alle, denen Islay zu krass ist. Zum Rauch kommen dann süße, reife Früchte, Birnen und süße, rote Äpfel. Der Whisky kann ruhig etwas stehen, dann kommt der Rauch klarer, zu den Früchten kommen Mirabellen hinzu.

Taste

Der Alkohol ist mit 43%vol. ganz ok, zusammen mit dem Rauch bringt er ausreichend Kraft. Die Früchte sind da, Pfirsisch und Mirabelle, vermischt mit dem Rauch eines noch leicht glimmenden Feuers. Holz ist nicht direkt spürbar, man kann ihm aber am Gaumen nachspüren und wird dabei fündig. Die Bourbon-Fässer steuern schöne Vanille bei.

Finish

Am Gaumen bleibt das glimmende Holzfeuer als rauchiger Belag.

Conclusion

Das ist ein netter Whisky, der durch eine warme Rauchnote überzeugt, die mit Früchten kombiniert ist. Für den Preis und das Alter ist dieser Whisky wirklich gut. Er ist einerseits gefällig, bietet mit dem Rauch aber einen Aspekt, der Tiefe und Reife gibt, den man aber mögen muss.

85 Punkte

Loch Leven, Western Highlands (sorry, no Speyside yet ...) | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Benromach Distillery

foundet: 1898 | Region: Speyside
Owner: Gordon & MacPhail
Capacity: 700.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2021

Der unabhängige Abfüller Gordon & MacPhail aus Elgin hat die Brennerei 1993 übernommen, nachdem sie bereits 10 Jahre stillgelegt war. Zuvor gehörte sie DCL, die 1986 von Diageo übernommen wurden und schließlich zu Diageo, dem heutigen Giganten wurden. Schön, dass Benromach aus diesem Konglomerat befreit wurde und nun bei Gordon & MacPhail glänzen kann.

Heute steht Benromach für die rauchige, torfige Seite der Speyside und unterscheidet sich damit deutlich von den anderen Distillerys.