A Dream of Scotland | Craigellachie | aged 14 years

Craigellachie ist eine Distillery, die zu John Dewar & Sons und somit zu Bacardi gehört. Die Brennerei hat eine anerkannte Core Range, ist aber auch bei den unabhjängigen Abfüllern gut präsent. Für die Core Range ist die Distillery stolz auf ihre Worm Tubs, die dem Whisky einen besonders kräftigen Charakter verleihen sollen. Dieser Craigallachie von ADOS wurde im PX Butt gefinisht und hat eine satt dunkelgoldene Farbe, die auf Sherry-Kraft verweist. Die Hoffnung ist, dass es nicht nur süßer PX ist, sondern auch der Whisky seinen Einfluss geltend macht.

WeiterlesenA Dream of Scotland | Craigellachie | aged 14 years

A Dream of Scotland | Craigellachie | aged 10 years

Craigellachie ist eine Speyside Distillery von John Dewar & Sons, deren Spezialität die Worm Tubs sind. Die sorgen mit dem im Vergleich zu Shell and Tube Condensern mit weniger Kupferkontakt zu 'fleischigeren' Whiskys. Dieser 10jährige Craigellachie wurde im 1st Fill Amarone Barrique gefinisht.

WeiterlesenA Dream of Scotland | Craigellachie | aged 10 years

A Dream of Scotland | Cigar Malt | Fifth Edition

Ein Cigar Malt aus dem Brühler Whiskyhaus. Cigar Malt, das steht nicht nur bei ADOS für sherrylastige, schwere Whiskys, bei denen die Brennerei eher nebensächlich ist. So auch hier, sie wird nicht genannt. Der Whisky muss sich gegen eine Zigarre behaupten können, er muss im besten Fall die Aromen der Zigarre unterstützen (oder die Zigarre die Aromen des Whiskys, egal …) Die Farbe ist zumindest rotgolden und dunkel. That's Sherry, Baby!

WeiterlesenA Dream of Scotland | Cigar Malt | Fifth Edition

A Dream of Ireland | aged 20 years

Ok, ADOS-Week - aber dies ist ein Dream of Ireland. 20 Jahrealt aus dem Refill Bourbon Hogshead. Die Farbe ist nicht allzu dunkeles Strohgold, vielleicht war das Refill Hogshead schon mehrfach benutzt. Aber das muss bei 20 Jahren ja gar nicht schlecht sein. Offizielle Angaben zur Distillery gibt es nicht, bei alten irischen Whiskeys kann man aber oft davon ausgehen, dass sie aus den alten Beständen stammen, die John Teeling von Cooley mitgebracht hat.

WeiterlesenA Dream of Ireland | aged 20 years

A Dream of Scotland | Deanston | aged 13 years

Deanston ist eine der Highland Distilleries, die recht unspektakulär arbeiten, dabei aber großartige Whiskys auf den Markt bringen. Es gibt ein ansprechende Core Range und es gibt immer wieder tolle Abfüllungen bei den unabhängigen Abfüllern. Hier hat das Brühler Whiskyhaus einen Deanston aus dem PX Hogshead, 13 Jahre alt, dunkel, aber noch nicht zu dunkel. Die Dame auf dem Etikett erscheint etwas opulent parfümig - wir werden sehen, ob das zu einem bodenständigen Whisky aus den Highlands passt.

WeiterlesenA Dream of Scotland | Deanston | aged 13 years

A Dream of Scotland | Secret Orkney | aged 14 years

Secret Orkney, das gibt es selten im Brühler Whiskyhaus. Zum Glück ist die Herkunft auch gar nicht so geheimnisvoll, da bekannt ist, dass von den beiden Distilleries auf Orkney nur Highland Park Fässer an unabhängige Abfüller abgibt und Scapa höchstens bestehende Verträge erfüllt. Zur Absicherung trägt die Rakete auf dem Etikett die Kennung 179HP8. Also dann - ein Highland Park, gereift oder nachgereift im Refill Sherry Hogshead, 14 Jahre alt und schön dunkel golden.

WeiterlesenA Dream of Scotland | Secret Orkney | aged 14 years

A Dream of Scotland | Islay South Coast | aged 12 years

Zu Beginn der ADOS-Week gab es bereits Islay South Coast, ebenfalls 12 Jahre alt. Wie so oft bei A Dream of Scotland ein Lagavulin, bestätigt durch die Jahreszahl 1816. Die fehlt hier. Dafür ist die Optik des Etiketts grün gehalten. Und behauptet man nicht bei einer anderen Brennerei, im Warehouse No. 3 lebe ein Drache, dessen Feuerhauch die Fässer adle? Und im U-boot, könnte das Shortie, das Brennerei-Maskottchen sein? Respekt, wenn es Marco Bonn gelungen ist, hier einen Ardbeg abzufüllen.

WeiterlesenA Dream of Scotland | Islay South Coast | aged 12 years

Longmorn | A Dream of Scotland | aged 16 years

Dritter Tag der ADOS-Week und wir sind zurück in Schottland. Longmorn - eine Distillery, die es gibt, die aber selten in den Foren als gehypte Lieblingsdestille auftaucht. Ist halt Stoff, der in Blends verschwindet und ab und an in überteuerten Flaschen auftaucht. Einige haben am unteren Flaschenteil ein eingelassenes Lederband. Weiter aus der Zeit kann man kaum sein. Poserflaschen aus der Zederparfüm-Ära zigarrengelber, alter Männer. Da will man ja nun wirklich nicht zugehören. Wenn dann das Brühler Whiskyhaus eine Abfüllung hat, kann man schon mal hinschauen, auch wenn das Etikett nicht so geil ist. Irgendein Ninja-Kraken-Gulp im Wald, zu dem den Fantasy-Fans auch was einfällt. Mir nicht. Interessiert mich auch nicht. Zum Glück muss die Flasche auch nicht im Sammlungsregal verrotten. Aber das Sample wird getrunken und hoffentlich genossen, das verhindert auch der Gulp nicht.

WeiterlesenLongmorn | A Dream of Scotland | aged 16 years

Penderyn | A Nightmare of Wales | aged 6 years

Zweiter Tag der ADOS-Week und schon geht es weg von Schottland. Das Brühler Whiskyhaus hat nicht nur schottische Whiskys im Angebot. Diesmal also nicht direkt A Dream of Scotland, sondern A Nightmare of Wales zum Halloween 2020. Es ist ein im Ruby Port Cask gefinishter Whisky der hochgelobten Penderyn Distillery, 6 Jahre jung mit leicht rotgoldener Färbung.

WeiterlesenPenderyn | A Nightmare of Wales | aged 6 years

Really a Dream? | A Dream of Scotland

Whisky-Nerds sind seltsame Wesen. In Facebook-Foren munkeln sie über Kekse, die gerade erschienen sind, kurz später kommen bittere Klagen derer, die keine Kekse bekommen haben. Dann folgen Fotos mit mindestens vier Flaschen eines Whiskys, der scheinbar der ominöse Keks ist und von dem jede:r Kund:in nur zwei Flaschen ordern konnte. Dann natürlich weitere bittere Klagen derer, die keine einzige Flasche haben und Screenshots von Ebay, wo diese Flaschen für den doppelten Preis angeboten werden. Ein Ritual, das sich alle paar Wochen wiederholt und für einen Tag Aufregung in den Foren gut ist. Dann kehrt wieder Ruhe ein bis zum nächsten Keks-Alarm. Whisky-Nerds sind eben seltsame Wesen ...

WeiterlesenReally a Dream? | A Dream of Scotland