Glenlivet | Illicit Still | aged 12 years

The Original Stories | 48,0%vol.

Glenlivet will an die Geschichte der Whiskyherstellung erinnern und bringt ‚The Original Stories‘ auf den Markt. Die erste Ausgabe trägt den Namen Illicit Still und ist eine Reminiszenz an die frühen Tage, als der Whisky aus illegalen Brennblasen kam. Hat dieser Whisky irgendetwas mit den Produkten zu tun, die damals irgendwo verborgen in den Highlands gebrannt wurden? Never … Immerhin hat er aber 48%vol und ist 12 Jahre alt. Er ist nicht kühlgefiltert, zur Färbung steht nichts auf dem Etikett.

Nosing

An der Nase ist er kantig mit herben Früchten und holziger Vanille. Er hat eine dezente Süße, die aber eher an Früchte mit einem hohen Säureanteil erinnert. Es kommen Aprikosen und noch nicht vollständig gereifte Zwetschen. Hier deutet wenig auf Sherry-Einfluss hin, das ist eher eine klassische Bourbon-Reifung.

Taste

Im Geschmack kommt Vanille, die Aromen sind zunächst nicht sehr ausgeprägt, Frucht ist im Nosing stärker als im Geschmack, aber die Vanille-Aromen sind gut mit den Holznoten verbunden und geben einen interessanten Geschmack. Dann kommen auch die Früchte besser zur Geltung und der Whisky entwickelt sich. Auch hier werden die süßen Frucht- und Karamellnoten von der angenehmen Bitterkeit kontrastiert. Zum Holz kommen herbe Schoko-Aromen, die dem Whisky Tiefe und Reife geben.

Finish

Das Finish ist angenehm mit feinem Holz und etwas Bitterkeit, ohne gar so lang zu sein.

Conclusion

Das ist ein klassischer Whisky, der aufgrund der ordentlichen Alkoholstärke und der guten Mischung aus Frucht, Karamell und Holz. Damit hat er mehr Charakter und Eigenständigkeit als der originale 12jährige Glenlivet. Für um die 40 € kann man das durchaus machen.

© Klaus Bölling, www.boelling.de

Glenlivet Distillery

foundet: 1824 | Region: Speyside
Owner: Chivas Brothers (Pernod Ricard)
Capacity: 21.000.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2022

Glenlivet und Glenfiddich liefern sich inzwischen bei den meistverkauften Single Malts ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mit 14 Paaren an Wash- und Spirit Stills produziert man 21 Mio. Liter Alkohol im Jahr – eine gigantische Menge. Mit der Erweiterung um ein weiteres Still House im Jahr 2018 hatte man die Produktion weitgehend verdoppelt.

Glenlivet ist seit 2001 unter der Kontrolle von Pernod Ricard, nachdem dieser Konzern zusammen mit Diageo den Vorbesitzer Seagram übernommen hatte.