Kilchoman | 100% Islay | 10th Edition

39 Bourbon Barrels & 2 Oloroso Sherry Butts | 50,0%vol.

Eine besondere Abfüllung ist das jährliche Batch 100% Islay der Kilchoman Distillery. Kilchoman ist eine Farm Distillery und auf der Rockside Farm auf den Rhinns of Islay, der Landzunge im Nord-Westen der Insel angesiedelt. Das Getreide dieser Farm findet man auch in den Batches der Islay Barley Abfüllung von Bruichladdich. Inzwischen dürfte es vornehmlich in den Whiskys von Kilchoman landen. Für die 10. Edition wurden vor allem Bourbon Barrels mit einen geringen Anteil Sherry vermählt (39 Bourbon Barrels und 2 Sherry Butts). Das gibt einen strohgelben Whisky.

Nosing

Im Nosing ist der Rauch kräftig präsent ohne zu stinken. Die Noten sind aschig, es weht aber auch etwas Qualm aus dem Kamin. Dahinter kommen dann Zitrusfrüchte, abgeriebene Grapefruitschalen mit einem bitter-fruchtigen Aroma. Der Rauch hat einen dezent maritimen Spülsaumcharakter.

Taste

Im Geschmack ist der Whisky robust, der Alkohol schiebt die Aromen, brennt aber nicht. Süße ist kaum vorhanden, der Whisky ist trocken und hat eher Kräuter und Stroh als Früchte. Und Rauch, der den Mund trocken aschig und mit dem Qualm von kokelndem Seetang belegt.

Finish

Im Nachklang bleiben holzige Noten, vor allem aber der Rauch im Mund erhalten.

Conclusion

So stellt man sich einen Islay Whisky von einer Farm Distillery vor. Kräftig rauchig, robust mit maritimen Noten, Kräutern und Stroh. Das ist ein rauer Islay Whisky mit einigen Ecken und Kanten, der gut zu einem windigen Tag auf der Farm passt.

86 Punkte

Rockside Farm, Isle of Islay | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Kilchoman Distillery

foundet: 2005 | Region: Islay
Owner: Kilchoman Distillery Co. (Anthony Wills)
Capacity: 650.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2022

Islay boomt – hier entstehen permanent neue Distillerien, Stand Herbst 2021 ist wohl die 12te auf der kleinen Insel in Planung. Inzwischen rebellieren die Einwohner, den Infrastruktur und Wohnungsmarkt sind diesem Boom nicht gewachsen.

Als 2005 Kilchoman als kleine Farm Distillery und die einzige Islay Distillery, die nicht am Meer liegt, eröffnet wurde, war es die erste neue Distillery seit 124 Jahren und die achte aktive auf Islay.

Die Distillery auf dem Gelände der Rockside Farm, die Brennereieigentümer Anthony Wills 2015 von den Vorbesitzern gekauft hat, produziert einen Teil ihrer Gerste selbst und mälzt auch einen Teil selbst. Der Rest wird von Port Ellen Maltings bezogen und entspricht der Ardbeg Spezifikation. Kilchoman macht also klassisch rauchigen Islay Malt.

Die Namen der Abfüllungen in der Core Range orientieren sich an benachbarten Landmarken (Machir Bay, Sanaig, Loch Gorm). Daneben gibt es jeden Menge Sonderabfüllung und spezielle Reifungen in Weinfässern.

2019 wurde die Distillery massiv erweitert  und produziert nun auf zwei zusätzlichen Stills die doppelte Menge Islay Whisky. Islay boomt …