Islay South Coast | 14 Jahre | A Dream Of Scotland

Lagavulin | PX Sherry Butt Finish | 52,1%vol. | Brühler Whiskyhaus | 2020

Marco Bonn hat scheinbar einige dieser Fässer einer nicht genannten South Islay Distillery, deren Whiskys so ganz anders riechen als Laphroaig oder Ardbeg. Was bleibt da noch, welche Distillery an der Südküste hat diesen warmen Torfrauch …

Ein 14jähriger Lagavulin mit PX Finish verspricht süßen Rauch und fette Aromen.

Nosing

Der Rauch ist natürlich sofort präsent, er ist warm und trägt die Süße des PX Fasses mit in die Nase, Fruchtpunsch mit Zimt und Nelken aus der angekokelten Eichentasse.

Taste

Die Süße ist an der Zunge vorhanden, weicht aber rauchiger Bitterschokolade und trockenem Kakaopulver. Der Alkohol trägt die Aromen, Wasser ist nicht notwendig. Süße Pflaumen und Aprikosen, aschige Schokonoten, bittere Eiche.
Trotz der bitteren Aspekte bleibt der Whisky süffig, schwer und zuckrig. Die PX-Süße wird von den bitteraromen eingefangen und gebändigt. Das gibt etwas Tiefe, richtig aufregend komplex ist der Whisky aber nicht.

Finish

Das Finish ist mittellang und bestimmt durch Kakao und warmen Rauch.

Conclusion

Ein leckerer Whisky, der durch die beiden Pole Süße und rauchige Bitterkeit bestimmt ist. PX ist nett – Oloroso wäre besser.

86 Punkte

Dunyvaig Castle, Lagavulin Bay, Islay | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Lagavulin​ Distillery

foundet: 1816
Owner: Diageo
Capacity: 2.600.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2021

Lagavulin ist e ine der großartigen Distillerys an Islays Südküste. Der Stil ist nicht so wild und maritim wie der der Nachbardestillen Laphroaig und Ardbeg. Es dominieren eher warm-aschige Rauchnoten.

Insbesondere der 16jährige Standardwhisky aus der Serie der Classic Malt gehört sicherlich zu den ersten Islay-Erfahrungen jedes Whsikygenießers und ist auch heute noch ein toller Whisky.

Schade, dass Lagavulin zu den typischen Konzernwhiskys von Diageo gehört …

Brühler Whiskyhaus

Das Brühler Whiskyhaus ist durchaus ein eigenständiger deutscher unabhängiger Abfüller. Marco Bonn hat eigene Fässer, die in Schottland lagern und die er individuell finisht und reift. Er ist also nicht nur auf Broker angewiesen, sondern kann auf eigenen Stock zurückgreifen. Das führt zu eigenständigen und interessanten Abfüllungen, die über eine verschworene Internet-Community schnell vergriffen sind und – sicherlich auch aufgrund der eigenständigen, manchmal provokativen Label – stark gehypt werden. Gute Abfüllungen!