Secret Orkney | aged 17 years | The Tasteful 8

57,3%vol. | Oloroso Sherry Cask Matured | Brühler Whiskyhaus | A Dream of Scotland

un-chillfiltered

chillfiltered

natural colour

coloured

un-peated

peated

cask strength

Single Cask

The Tasteful 8 sind eine ambitionierte Serie des Brühler Whiskyhauses, die anlässich mehrerer Tasting-Events mit Food-Pairing erschienen ist.

Secret Orkney, 17 Jahre, 118,90 €, Oloroso Sherry – da sind die Erwartungen hoch. Secret Orkney ist Highland Park, was sonst. Und Highland Park ist eine meiner Lieblingsbrennereien. Die Farbe ist kräftiges Gold.

Nosing

Im Geruch ist es ein fruchtsaurer Rauch, der durchaus kräftig ist und schmutziger, als man es vom sprichwörtlichen Heidetorf erwartet. Im Nosing ist der Whisky ruppig, es fehlt die Highland Park Eleganz. Das lässt natürlich Schwefel befürchten. Da ist im Nosing eine Note, die sich über die erwarteten Orkney-Aromen legt. Darunter sind reife Früchte mit Vanille, weniger Trockenfrüchte und auch keine Nüsse.

Taste

Im Geschmack wird es dann schwierig. Der Whisky beißt, der Rauch brennt. Es ist gar nicht mal der Alkohol – es ist der Schwefel. Das ist ein Whisky aus der Orkney-Hölle, der leider überhaupt nicht meinen Erwartungen entspricht, der die Eleganz der guten Highland Parks total vermissen lässt.

Finish

Für mich besteht der Nachklang leider vor allem aus der seifigen Eiweißnote eines schwefligen Whiskys, die für mich nicht lecker, sondern eine eklatante Fehlnote ist.

Conclusion

An diesen Whisky hatte ich die höchsten Erwartungen in der Tasdteful 8 Serie und er ist die größte Enttäuschung. Zum Glück habe ich den Whisky nicht gekauft. Vielleicht verliert er die Schwefligkeit mit den Jahren. Aber wer will darauf warten. Für mich eine nicht bewertbare Zumutung.
© Klaus Bölling, www.boelling.de

Highland Park Distillery

founded: 1798 | Region: Islands (Highland)
Owner: The Edrington Group
Capacity: 2.500.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2022

Highland Park ist die ikonische Distillery auf den Orkney-Inseln. Als Teil der Edrinton Group unterliegt Highland Park leider auch deren Marketing, d. h. es wird viel Gedöns gemacht, das wenig mit dem Whisky zu tun hat (hier geht es um Wikinger, die tatsächlich auf Orkney zu Gange waren – aber eben lange vor der Distillery).

Leider sind die Highland Park Whiskys – sobald sie älter sind – in den Originalabfüllungen massiv überteuert. Aber es gibt gute unabhängige Abfüllungen. Typisch für Highland Park ist eine leichter, heidebetonter Torfrauch.

Brühler Whiskyhaus

Das Brühler Whiskyhaus ist durchaus ein eigenständiger deutscher unabhängiger Abfüller. Marco Bonn hat eigene Fässer, die in Schottland lagern und die er individuell finisht und reift. Er ist also nicht nur auf Broker angewiesen, sondern kann auf eigenen Stock zurückgreifen. Das führt zu eigenständigen und interessanten Abfüllungen, die über eine verschworene Internet-Community schnell vergriffen sind und – sicherlich auch aufgrund der eigenständigen, manchmal provokativen Label – stark gehypt werden. Gute Abfüllungen!