Ben Nevis | 2012 – 2021 | Elixir – The Whisky Trail

Elixir Distillers hat in der Reihe The Whisky Trail eine Serie im Retro Sovjet Design aufgelegt, was leider seit Februar 2022 nicht mehr so adäquat ist - aber hier geht es ja um Whisky und da sind die Ideen beim Whisky Trail schon immer etwas abwegig und oft wenig whiskyaffin. Egal - dies ist Ben Nevis, mit 8 Jahren recht jung, mit fast 60%vol. recht stark. Aber mit einer schönen Farbe, die nicht zu dunkel ist und trotzdem nicht nach reinem Bourbon-Fass aussihet. Auf der Flasche gibt es leider keinen Hinweis auf das Fass.

WeiterlesenBen Nevis | 2012 – 2021 | Elixir – The Whisky Trail

An Orkney Distillery | 2007 – 2021 | The Whisky Trail

Ein weiterer Whisky aus einer ungenannten Orkney Distillery, die natürlich auch diesmal Highland Park ist. Abgefüllt ist er von Elixir Distillers in der The Whisky Trail Serie, die 2021 im Retro Sowjet Design erschienen ist, was 2022 umso seltsamer anmutet. Auf dem Etikett ist keine Angabe zum Fass zu finden, die Farbe lässt aber kaum Zweifel zu - hier wurde ein Sherry-Fass verwendet. Und das hat eine massiv dunkle Farbe hinterlassen.

WeiterlesenAn Orkney Distillery | 2007 – 2021 | The Whisky Trail

Croftengea | 2005 – 2021 | The Whisky Trail

Das Etikett behauptet, der Whisky stamme aus der Croftengea Distillery, aber natürlich wissen wir alle, dass es diese Distillery so nicht gibt und Croftengea das Pseudonym für den unabhängig abgefüllten, rauchigen Whisky aus der Loch Lomond Distillery ist. Ob man das Etikett im Jahr 2022 nochmal so machen würde? Er stammt aus dem Jahr 2021, da war das Retro Sovjet-Design irgendwie ok. Hatte aber auch damals mit Whisky nichts zu tun - aber das ist bei Whisky Trail Etiketten ja oft der Fall. Also zu den Fakten: Rauchiger Loch Lomond, 16 Jahre alt, aus dem Hogshead. Auch das steht nicht auf dem Etikett sondern der Homepage von The Whisky Exchange. Und die sollten ja wissen, was Elixir da abfüllt, auch wenn The Whisky Exchange inzwischen zu Pernod Ricard gehört.

WeiterlesenCroftengea | 2005 – 2021 | The Whisky Trail

Glencadam | 2011 – 2021 | The Single Malts of Scotland Parcel No. 6

Aus dem Parcel No. 6 der The Single Malts of Scotland Serie von Elixir Distillery ein weißweinheller Glencadam mit 48%vol. Hier dürfte es keine Frage sein, dass der Whisky aus Ex-Bourbon Fässern stammt, wie es für die Mehrzahl der Glencadam Abfüllungen typisch ist. Braucht es da eine unabhängige Abfüllung mit einem Batch aus fünf Fässern?

WeiterlesenGlencadam | 2011 – 2021 | The Single Malts of Scotland Parcel No. 6

Port Askaig | aged 8 years

Heute beginnt Fèis Ìle, das alljährliche Islay-Festival - und nach den Corona-Jahren findet ewsa auch wieder real mit Besucher:innen auf der Hebriden-Insel statt. Der erste Tag steht noch nicht im Zeichen einer Brennerei, das Festival startet mit einem Community Event. Glen Efze wird an den Festivaltagen jeweils einen Whisky der an diesem Tag gefeierten Brennerei tasten. Zum Community-Event beginne ich mit einem Whisky aus einer nicht genannten Brennerei, der den Namen des kleinen Hafens trägt, an dem viele Festivalgäste mit der Fähre ankommen werden. Ein acht Jahre alter Port Askaig, weißweinhell. Erwartungen? Na klar: kräftiger Islay-Charakter, Refill-Bourbon Fass, ordentlicher Rauch und dann nicht weiter drüber nachdenken, sondern trinken und auf's Meer starren bevor der Festivaltrubel so richtig beginnt.

WeiterlesenPort Askaig | aged 8 years

Mannochmore | The Single Malts of Scotland | Parcel No. 5

Auch Mannochmore ist eine Distillery, die man kaum wahrnimmt, obwohl sie riesige Mengen Alkohol produziert. Es gibt Mannochmore in der Flora & Fauna Serie und ab und an bei unabhängigen Abfüllern. Dies ist eine weißweinhelle Abfüllung im Parcel No. 5 der The Single Malts of Scotland von Elixir Distillers. Die Farbe lässt ein nicht allzu aktives Bourbon Barrel erwarten - oder befürchten …

WeiterlesenMannochmore | The Single Malts of Scotland | Parcel No. 5

Port Askaig | 10th Anniversary Edition | 55,8%vol.

Port Askaig ist die Islay Marke von Elixir Distillers, die zur Zeit eine eigene Distillery in der Nähe von Port Ellen planen, bisher aber nur gesourcten Whisky abfüllen. Zum 10jährigen Jubiläum gibt es eine 10jährigen Whisky in Fassstärke. Port Askaig ist der Fährhafen an der Nordküste, gleich nebenan liegt Caol Ila, ein Stück weiter dann Bunnahabhain. Bei diesem soll es sich aber um Caol Ila handeln. Ist ja immerhin die Distillery mit dem höchsten Ausstoß auf der bommenden Whiskyinsel.

WeiterlesenPort Askaig | 10th Anniversary Edition | 55,8%vol.

Ruadh Mhor | 2009 – 2020 | The Single Malts of Scotland

Ein von Elixir für Kirsch Import abgefüllter rauchiger Whisky der Glenturret Distillery. Das dritte Kirsch Exclusive in Folge - so langsam bekomme ich etwas Angst, da die Begeisterung sich oft in Grenzen hält. Farblich recht hell stammt der Whisky aus einem Hogshead.

WeiterlesenRuadh Mhor | 2009 – 2020 | The Single Malts of Scotland