Highland Park | Full Volume | 1999 - 2017

47,2%vol. | First Fill Bourbon Casks

Highland Park Full Volume ist eine 17 Jahre alte besondere Abfüllung aus dem Jahr 2017, die aber auch Ende 2021 noch erhältlich ist – also in hoher Auflage abgefüllt wurde. Das Besondere an dieser Abfüllung ist der Verzicht auf Sherry-Fässer, die für Highland Park ja prägend sind. Dies ist eine reine 1st fill Bourbon Reifung. Ordentliches Alter, 1st fill Fässer und etwas erhöhte Trinkstärke mit 47,2%vol. – das ist sicherlich nicht der bis hinten aufgerissene Lautstärkeregler, sollte aber ausreichend Krach machen.

Nosing

Im Nosing ist es zunächst nicht der typische Highland Park, der an seinen gern erwähnten Heidetorfnoten gut erkennbar ist. Für dieses Aroma ist dann wahrscheinlich schon ein gewisser Sherry-Einfluss erforderlich. Es springt einen auch nicht sofort der Rauch in die Nase, es ist Bourbon mit frischen Zitrusnoten, Grapefruit, vielleicht auch Ananas.

Die Früchte sind aber nicht rein und hell, sie haben einen Beiton, da knarzt der aufgedrehte Verstärker: das ist dann der Rauch, der alles schön abrundet und eine komplexe Note beisteuert. Und dann kommt auch eine frisch aufgeschnittene Vanilleschote dazu. Das ist nicht auf den ersten Eindruck als Highland Park identifizierbar, hat aber eine satte, schöne Aromatik.

Taste

Im Geschmack startet der Whisky mit einem kräftigen Antritt, die 47,2%vol. lassen sich nicht lumpen. Dann kommen Früchte mit Vanille, die Süße bleibt im Hintergrund, ist aber präsent, ebenso der Rauch, der die Süße abmildert. Orangensaft und etwas Mango, dazu ein Hauch Ingwer, der für Kraft und Prickeln sorgt.

Finish

Im Finish kommt noch eine leicht maritime Note aus dem Fass, etwas Holz mit Vanille und Ingwer bleiben am Gaumen, der leichte Hauch des Geschmacks eines nicht so süßen Tropenfruchtgummibonbons. Sehr lange hält das nicht, etwas Rauch bleibt einen Moment länger.

Conclusion

Ein untypischer aber leckerer Highland Park, der mit der reinen Bourbon-Reifung einen Kontrapunkt zu den dunklen Sherry-Abfüllungen setzt. Er könnte etwas länger anhalten, ist mit den 17 Jahren aber schon schön gereift und hat keine störenden jungen Obstaromen.

Das ist ein guter Rocksong, der mit fettem Druck und satten Riffs aus dem Verstärker kommt. Kann man Spaß mit habe

87 Punkte

Highland Park Distillery, Kirkwall, Orkney | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Highland Park Distillery

foundet: 1798 | Region: Islands (Highland)
Owner: The Edrington Group
Capacity: 2.500.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2022

Highland Park ist die ikonische Distillery auf den Orkney-Inseln. Als Teil der Edrinton Group unterliegt Highland Park leider auch deren Marketing, d. h. es wird viel Gedöns gemacht, das wenig mit dem Whisky zu tun hat (hier geht es um Wikinger, die tatsächlich auf Orkney zu Gange waren – aber eben lange vor der Distillery).

Leider sind die Highland Park Whiskys – sobald sie älter sind – in den Originalabfüllungen massiv überteuert. Aber es gibt gute unabhängige Abfüllungen.

Typisch für Highland Park ist eine leichter, heidebetonter Torfrauch.