Arran | Amarone Cask Finish | Distillery Bottling

Wine Finish Series | 50,0%vol. | NAS

Ein Arran ohne Alter aus dem Amarone Fass, ungefärbt mit einem schönen, pinken Rotstich aus der Weinfinish-Serie der Lochranza Distillery auf der Isle of Arran. Viel mehr ist erstmal nicht zu sagen …

Nosing

Schöne Fruchtaromen, rote Johannisbeeren, Weingummi mit etwas Säure. Der Aromen sind leicht und frisch, es kommen auch sehr junge Anklänge, die etwas bitter und unreif sind. Helle, saure Früchte. Eher die gelben Weingummis als die roten. Aber insgesamt eine sehr schöne Fruchtnote.

Taste

Im Mund ist eine Bitterkeit zu spüren, die die Früchte überdeckt. Der Alkohol ist noch scharf und hätte weitere Reifung nötig. Beim zweiten Schluck kommen die Früchte besser heraus, der Alkohol bleibt aber leicht stechend. Es kommt auch etwas Holz. Wasser hilft nicht wirklich, der Alkohol wird bei ein paarTropfen nur unwesentlich milder, dafür schwächen sich die Fruchtnoten ab und es bleiben Bitterkeit und Holz. Das ist alles noch nicht richtig verwoben und ausgereift.

Finish

Im Nachklang bleibt nicht viel im Mund erhalten – bisschen Holz und weg ist er.

Conclusion

Alter spielt keine Rolle? Natürlich spielt Alter eine Rolle und hier fehlt es. Der Whisky ist noch zu jung und kann sein Potential daher nicht entfalten. Das mag bei einer neuen, jungen Brennerei ok sein – hier ist es aber einfach schade. Vielleicht brauchen die Amarone-Fässer auch mehr Zeit, um ihre Wirkung zu entfalten.

83 Punkte

WhiskyJason MEGA ISLANDS Scotch Single Malt Blind Tasting

Der Arran Amarone Cask Finish gehörte zum Tasting Flight der Islands Whiskys am 23. Oktober 2021

Blick von der Kintyre Peninsula hinüber nach Arran | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Lochranza Distillery (Arran)

foundet: 1993 | Region: Islands (Highland)
Owner: Isle of Arran Distillers
Capacity: 1.200.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2021

Nachdem Isle of Arran Distillers am anderen Ende der Insel mit der Lagg Distillery ihre zweite Brennerei eröffnet haben, wurde die ursprüngliche Arran Distillery in Lochranza Disatillery umgenannt. Hier werden weiter die ungetorften Arran Whiskys gebrannt, während die Lagg Distillery für die rauchige Variante zuständig sein soll.

James McTaggert, der als Distillery Manager den Auf- und Ausbau der Marke Arran maßgeblich geprägt hat, ist nun als Production and Operations Director für beide Distilleries zuständig.

Mit dem Aufbau der neuen Distillery wurde auch das Design der Arran Whiskys komplett überarbeitet und modernisiert.