Glenkinchie | 2003 - 2015 | Distillers Edition

43,0%vol. | Double Matured in Amontillado Cask-Wood

Lowland Whiskys – Glenkinchie repräsentiert diese Region in den Classic Malts of Scotland von Diageo. Trotzdem läuft diese Distillery eher im Verborgenen und ist außerhalb der Core Range mit dem 12er und der Distillers Edition kaum präsent. Dies ist eine Distillers Edition, die bereits 2015 auf den Markt kam. Gefärbt, gefiltert, Diageo.

Nosing

Die obligatorische Birne und ein paar metallischen Anklängen, eine gärende Note, etwas Hefe – der Whisky könnte jünger sein, als er ist. Dann kommen auch feucht-pappige Aromen, die nicht unbedingt auf gutes Holz schließen lassen. Da ist auch eine Note von altem, trockenen Brot.

Taste

Keine schönen Aromen, verbrannt – das macht die Fruchtaromen kaputt … Und dann wird er bitter.

Finish

Im Mund bleibt eigentlich nur eine Bitternote, viel kommt nicht nach

Conclusion

Das ist ein Whisky, den man sich als Einsteiger mal kauft, um die Lowlands kennenzulernen. Schade, denn man lernt nichts Gutes kennen und meidet die Region anschließend. Kein Whisky, mit dem man sich lange aufhalten sollte.

75 Punkte

WhiskyJason MEGA LOWLAND Scotch Single Malt Blind Tasting

Der Glenkinchie Distillers Edition gehörte zum Tasting Flight der Lowland Whiskys am 27. November 2021.

Edinburgh | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Glenkinchie Distillery

foundet: 1837 | Region: Lowlands
Owner: Diageo
Capacity: 2.500.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2021

Glenkinchie liegt nicht weit von Edinburgh entfernt und kann von dort aus mit dem Bus gut erreicht werden. Das macht die Distillery interessant für Touristen.

Glenkinchie nutzt eine lange Fermentationsdauer, was für fruchtige Aromen sorgen soll und verfügt noch über Worm Tubs. Abfallende Lynearms verhindern größeren Refflux, was zusammen mit den Worm Tubs für einen eher raiuen, schwefligen Brand sorgt, der erst durch längere Reifung runder und weicher wird.