Springbank | 2010 – 2023 | Local Barley

Vierter Tag Campbeltown Malts Festival, Springbank Open Day. Was sollt da besser passen, als ein echter Campbeltown Whisky. Der Hype um die normalen Springbankabfüllungen steigert sich nocheinmal expoteniell wenn es um die Local Barley Abfüllungen geht. Keine Ahnung, wie man jemals an eine solche Abfüllung kommt, wenn man nicht der beste Freund eines Local Dealers ist und die Flasche annähernd zum UVP erhält oder eben seine Niere verpfändet. Die 2023er Abfüllung besteht zu 60% aus ex-Bourbon und zu 40% aus ex-Sherry Casks. Verwendet wurde Belgravia Gerste von der Glencraigs Farm, die etwas nördlich von Campbeltown liegt. Sollte man wirklich über Terroir im Whisky diskutieren - mehr als in den Local Barley Abfüllungen geht nicht. Die Gerste wächst direkt in der Nähe der Distillery, wird dort gemälzt und zu Whisky verabeitet, der auch vor Ort abgefüllt wird.

WeiterlesenSpringbank | 2010 – 2023 | Local Barley

Longrow | aged 11 years | Springbank Distillery

Zweiter Tag des Campbeltown Malts Festivals und wir bleiben bei Springbank. Longrow ist der zweifach destillierte, torfige Whisky aus der Springbank Distillery. Longrow Red - ein Whisky, von dem man immer mal wieder hört, den man aber eigentlich gar nicht kaufen kann, so schnell sind die Flaschen aus den Shops verdunstet. Zumindest die bezahlbaren, so es sie gibt. Vor einigen Jahren ist es mir einmal gelungen, eine Flasche zu bekommen. In diesen Zeiten bekommt man im Grunde gar keinen Springbank zu kaufen und überhaupt gar keinen Longrow Red. Also muss man auf Flaschenteilungen hoffen. Diese Abfüllung reifte in frischen Port Casks und wurde bereits 2014 abgefüllt. Der Whisky hat eine kräftige dunkelgoldene Farbe mit rotem Einschlag.

WeiterlesenLongrow | aged 11 years | Springbank Distillery

Springtime on the West Coast | Campbeltown Malts Festival 2024

Es ist Mai und an der Westküste Schottlands starten die für einige Whisky Geeks wichtigsten Festivals der Saison. Los geht es mit dem Campbeltown Malts Festival, das vom 20. - 25. Mai mit verschiedenen Veranstaltungen in den Brennereien von Campbeltown stattfindet. Von der Kintyre Halbinsel geht es dann nahtlos hinüber auf die Isle of Islay zum Feìs Ìle, das abends am 24. Mai eröffnet wird und bis zum 1. Juni geht. Harte Tage für die Whisky Nerds, die überall dabei sein wollen. Aber natürlich gibt es auch hier im kleinen Blog an jedem Festivaltag einen passenden Whisky.

WeiterlesenSpringtime on the West Coast | Campbeltown Malts Festival 2024

Hazelburn | aged 15 years | Springbank Distillery

Das Campbeltown Malts Festival wird sicherlich auch wieder Menschenmassen zur Springbank Distillery führen, denen Brennerei und Whisky völlig egal sind, die aber Flaschen bunkern wollen, um sie auf dem Zweitmarkt zu unanständigen Preisen zu verkaufen. Das ist das aktuelle Elend dieser tollen Brennerei. Deutlich wird das Elend auch an dieser Abfüllung: Sie ist im Herbst erschienen, immerhin 9.000 Flaschen gibt es. Der deutsche Importeur gibt als UVP 90 € an. D. h. der Whisky wird zu einem fairen Preis an den Handel abgegeben, der ihn zum fairen Preis von 90 € an seine Kunden weitergeben könnte. Online Preise in Deutschland im Frühjahr 2024: ab 160 €. Den Vogel schießt der deutsche Shop des Holländers ab: 222,95 €.  Den Rest der Seite fülle ich jetzt mit üblen Schimpfwörtern ... Hazelburn ist das dreifach destillierte, unpeated Destillat der Springbank Distillery. Springbank ist gehypt und damit selten - aber ab und an bekommt man ein Sample zum anständigen Preis. Dieser Hazelburn ist 15 Jahre alt, wurde im Oloroso Cask gereift und hat einen sehr kräftigen, dunkelbraunen Mahagoni-Ton.

WeiterlesenHazelburn | aged 15 years | Springbank Distillery

Springbank | aged 10 years | bottled 2021

Springbank 10 again. Ich habe diesen Whisky bereits mehrmals verkostet, verschiedenene Jahrgänge, verschiedene Batches. Bei Springbank kann das einen Unterschied machen. Dies könnte ein Batch aus 2021 sein, ich habe es aus einer Flaschenteilung. Ein 10er aus dem Jahr 2021 aus einem Blindtasting war schrecklich. Aber hier weiß ich ja, dass ich einen gesuchten und gehypten Whisky habe. Im Gegensatz zu anderen Springbanks ist der 10er zumindest ab und zu erhältlich. 80 € muss man auf den Tisch legen (bei den anständigen Händlern), das ist viel für einen 10jährigen Whisky. Also freuen wir uns, dass es hier noch mal gelingt, einen Springbank zu verkosten. Springbank ist leicht rauchig, 2,5fach destilliert und der 10er stammt wohl hauptsächlich aus ex-Bourbon mit einem kleinen Anteil ex-Sherry-Fässern.

WeiterlesenSpringbank | aged 10 years | bottled 2021

Longrow | Red | aged 11 years | bottled 2022

Dritter Tag Campbeltown Malts Festival und es geht wieder hinüber, diesmal zu Springbank. Die rauchigen, zweifach destillierten Whiskys der Distillery heißen Longrow. Im Springbank Universum gibt es die normal gehypten Flaschen, supergehypte Flaschen (also z. B. Springbank 15) und dann die Hyper-Hype-Flaschen wie Local Barley oder Longrow Red. Man hört, dass es sie geben soll, kaufen kann man sie als normaler Mensch meist nicht. Wenn alles gut läuft, kann man eine Flaschenteilung mitmachen und hat ein Fläschchen vom Stoff der Träume. Früher hatte ich mal geglaubt, so alle paar Jahre wird es mir schon gelingen, eine Flasche Longrow Red zu bekommen. Zumindest einmal vor vielen Jahren hat es geklappt. Und die 22er Abfüllung, die sieben Jahre in Bourbon Barrels und dann vier weitere Jahre in frischen Tawny Port Barrels reifte ist als Flaschenteilung hier. Ein dunkelrot-goldener Longrow Red auf den ich mich sehr freue, ein wunderbarer Whisky zum Wechsel vom Campbeltown Malts Festival auf die gegenüber liegende Isle of Islay zum Fèis Ìle. Zumindest im Glas und in der Phantasie …

WeiterlesenLongrow | Red | aged 11 years | bottled 2022

Campbeltown boomt | Campbeltown Malts Festival 2023

Whisky Festivals sind Höhepunkte in vielen Regionen Schottlands. Besonders gehypt ist natürlich das Fèis Ìle auf Islay. Das beginnt ein paar Tagen. Auf dem Weg nach Islay muss man zum Fährhafen Kennacraig am Beginn der Kintyre Peninsula. Da liegt doch ein Abstecher nach Campbeltown nahe. Und deshalb beginnt drei Tage vor dem Fèis Ìle das Campbeltown Malts Festival. Drei Tage mit Whiskys aus den derzeit drei aktiven Campbeltown Distilleries.

WeiterlesenCampbeltown boomt | Campbeltown Malts Festival 2023

Springbank | 2010 – 2020 | Local Barley

In den Tiefen des Archivs habe ich noch einen Rest im Samplefläschchen gefunden. Dieser Whisky ist natürlich der Inbegriff dessen, was Whisky-Investoren suchen: Eine gehypte, seltene Distillery, eine rare, besondere Abfüllung mit hoher Credibility und das Ganze dann aus einem dunklen Sherry-Fass. Keine Ahnung, wieviele Flaschen davon in irgendwelchen Sammlungen stehen und durch die Auktionen gezogen werden. Ich freue mich sehr darauf, den Rest jetzt genießen zu können.

WeiterlesenSpringbank | 2010 – 2020 | Local Barley

The Tasteful Weekend | Campbeltown Terroir: Local Barley

Dieses Tasteful Weekend liegt genau vor dem Campbletowen Malts Festival 2023, das am Dienstag startet. Es ist also eine gute Gelegenheit, sich schon mal auf den Weg an die Südspitze der Kintyre Peninsula zu begeben. Hier entstehen besondere Whiskys, denen oft ein besonderer Geschmack, der Campbeltown Funk, nachgesagt wird. Direkt gegenüber der Halbinsel Kintyre liegt in Sichtweite Irland. Doert wird gerade viel über Terroir beim Whiskey philosophiert, Marc Reynier hat das zum Schwerpunkt seiner Waterford Distillery gemacht. Wenn wir aber mal wirklich über Terroir beim Whisky sprechen wollen, müssen wir vielleicht eher nach Campbeltown schauen.

WeiterlesenThe Tasteful Weekend | Campbeltown Terroir: Local Barley

Springbank | 2011 – 2022 | Local Barley

Der aktuelle Local Barley aus dem Jahr 2022 ist 11 Jahre alt und stammt immerhin zu 55% aus ex-Sherry Fässern. Er ist relativ normal goldfarben, sieht aber mehr nach ex-Bourbon aus. Eigentlich macht Springbank ganz normale, unaufgeregte Whiskys, das Gegenteil der aufgepimpten Monster. Deshalb mögen ihn die Nerds - und was die Nerds mögen, erkennen die Investoren als gutes Investment, das sich die Nerds dann nicht mehr leisten können. Der Kapitalismus ist eine Pest!

WeiterlesenSpringbank | 2011 – 2022 | Local Barley