Kilkerran | aged 12 years | Distillery Bottling 2021

lightly peated | 70% Bourbon / 30% Sherry | 46%vol.

Kilkerran 12, ein weiterer sagenumwobener Whisky aus dem Campbeltown Imperium der Mitchells, der im Campeltown Blind-Tasting von WhiskyJason durchgefallen ist. Auch mich konnte er dort leider nicht so richtig überzeugen. Dabei fand ich die Kilkerrans bisher immer hervorragend. Also muss auch hier nochmal in Ruhe nachgeschmeckt werden.

Nosing

Das Nosing ist etwas überzeugender als beim Springbank, bietet aber auch nur sehr verhaltene Eindrücke, die noch nicht auf einen ausgereiften Campbeltown Whisky schließen lassen. Rauch ist vorhanden, bleibt aber etwas indifferent und uncharakteristisch. Wenn er wirklich 30% Sherry-Fässer hat, dann waren die leider schon drüber.

Taste

Auch hier kommt im Geschmack wenig: Keine Frucht, keine Vanille, etwas Rauch und ausgelaugtes Holz. Das ist zu wenig, dieser Whisky konnte schon mehr. Es kommt ansatzweise der Campbeltown-Ton, der doch eigentlich für diese Whiskys charakteristisch ist. Aber auch hier ist er ein Schatten dessen, was in der Erinnerung von den Vorgängerversionen hängengeblieben ist.

Finish

Ein Finish von nicht so gutem Holz und enttäuschter Erwartung.

Conclusion

Auch hier haben die Eindrücke im Blindtasting nicht getäuscht. 2021 war scheinbar kein gutes Jahr für die Fassauswahl bei Springbank und Glengyle. Weder der Springbank 10 noch der Kilkerran 12 erfüllen auch nur ansatzweise die Erwartungen. Das ist leider enttäuschend. Muss Glen Scotia jetzt die Ehre von Campbeltown retten?

82 Punkte

WhiskyJason MEGA CAMPBELTOWN Scotch Single Malt Blind Tasting

Kilkerran 12, Bottling 2021 gehörte zum Tasting Flight der Campbeltown Whiskys am 18. Dezember 2021.

Campbeltown, Gelände der Glengyle und Springbank Distilleries | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Glengyle Distillery

foundet: 2004 | Region:  Campbeltown
Owner: Mitchell’s Glengyle Ltd. (J&A Mitchell)
Capacity: 750.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2021

Ursprünglich wurde die Distillery 1872 von William Mitchell gegründet und bereits 1925 wieder geschlossen. 2000 wurde die Silent Distillery vom Besitzer der direkt benachbarten Springbank Distillery (der mit dem Gründer verwandt ist) gekauft und reaktiviert. Damit sollte unter anderem verhindert werden, dass Campbeltown mit damals nur noch zwei Distillerys den Status als eigenständige Whiskyregion verliert.

Betrieben wird die Distillery nur wenige Monate im Jahr von der Springbank-Crew. Von dort bezieht man auch das Malz.

Die Whiskys tragen den Markennamen Kilkerran, da die Marke Glengyle inzwischen anderweitig für einen Blended Whisky registriert wurde.