Glen Scotia | peated | aged 10 years

46%vol. | uncoloured, un-chillfiltered | First Fill Bourbon Cask

Was ist los mit Glen Scotia? Da werfen sie einen 10jährigen unpeated auf den Markt, mit allen Eigenschaften, die man ablehnt: 40%, gefärbt, gefiltert. Und hier kommt auch ein 10jähriger: peated, 46%, uncoloured, un-chillfiltered. Genau so wollen wir unseren Whisky – Integrity Whisky. Ok, schmecken muss er auch … Aber die Chancen stehen gut. Beim WhiskyJason Campbeltown Mega Blind Tasting kam er auf Platz 2. Bei mir war er sogar Sieger. Also schmecken wir noch mal in Ruhe nach.

Nosing

An der Nase kommen frische Früchte, Zitrusfrüchte wie Grapefruit und eine starke Vanille. Dazu ein Rauch, der für den Campbeltown-Charakter des Whiskys sorgt. Das gibt ihm einen interessanten Auftritt im Glas, der Whisky hat all das, was der Glen Scotia 10 mit seinem zu schwachen, süßen und parfümigen Auftritt vermissen lässt. Zusammengefasst – er hat Charakter!

Taste

Da ist eine schöne Rauchnote, die nicht aschig und trocken ist, sondern einen maritimen Grundcharakter hat, der für etwas Schmutz und Campbeltown-Funk sorgt. Da sind Hafenaromen mit etwas Öl und Fisch – aber an einem sonnigen Nachmittag mit frischer Brise vom Land. Hinter dem Rauch kommt Kirschkuchen mit Vanillecreme.

Finish

Der Rauch sorgt dafür, dass der Whisky nicht flüchtig ist, sondern im Mund verbleibt und dabei auch seine Vanille-Aromen entfalten kann.

Conclusion

Das ist ein Vanille-Dessert am Hafen von Campbeltown. Der Whisky ist nicht besonders komplex oder vielschichtig, er ha die Vanille vom bourbon-Fass und den Funk vom Rauch. Aber das reicht nach 10 Jahren für einen interessanten Whisky, der den Zugang zu den richtigen Glen Scotias öffnet, die regelmäßig als Einzelfässer oder in den hervorragenden Ausgaben zum Campbeltown Malts Festival veröffentlicht werden. Mit dem 10jährigen unpeated aus den gleichen Fässern hat dieser Geln Scotia zum glück außer der Distillery wenig gemein …

85 Punkte

WhiskyJason MEGA CAMPBELTOWN Scotch Single Malt Blind Tasting

Glen Scotia 10 peated gehörte zum Tasting Flight der Campbeltown Whiskys am 18. Dezember 2021.

Campbeltown | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Glen Scotia Distillery

foundet: 1832 | Region:  Campbeltown
Owner: Loch Lomond Group (Hillhouse Capital)
Capacity: 800.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2022

Drei Distillerys sind von den 1825 etwa 30 Brennereien übriggeblieben. Auch wenn vor allem Springbank gehypt wird – Glen Scotia hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Tipp entwickelt. Noch sind die Whiskys bezahlbar und verfügbar. Aber sie geraten leider immer mehr in den Fokus.

Aktuell gehört die Brennerei zur Loch Lomond Group, die wiederum der chinesischen (Hongkong) Kapitalgesellschaft Hillhouse Capital gehört.