Gamma Epsilon I | 2010 - 2020 | Scotch Universe

Glen Elgin | First Fill Ruby Port Wine Barrique | 52,6%vol.

un-chillfiltered

chillfiltered

natural colour

coloured

un-peated

peated

cask strength

In der Scotch Universe Reihe füllt Michel Reick unter dem Dach von Kirsch Import Whiskys mit den Namen erfundener Galaxien ab. Dazu gibt es ‚Koordinaten‘, aus denen sich Alter und Reifung ableiten lassen und im besten Fall aus Region und Jahreszahl die Distillery ermitteln lässt. 1898 wurden in der Speyside einige Distilleries gegründet. Dieser Whisky kommt von Glen Elgin und das Weinfass hat einen rötlichen Schimmer im Goldton hinterlassen.

Nosing

In der Nase ist zunächst kräftige Vanille präsent, die Weinnoten erschließen sich noch nicht. Vanille, ein paar Gewürze – fruchtige Noten öffnen sich nicht. Mit Wasser kommt etwas Birne, vielleicht weißer Pfirsich. Insgesamt ist die Aromatik im Nosing eher schwach. Zur Vanille kommt etwas Holz und da ist auch ein grasiger Moment. Der Whisky ist nicht alt und reif, das kann er nicht verstecken. Der Wein kommt mit einer eher säuerlichen Note.

Taste

Im Geschmack ist der Wein ebenfalls schwach. Das soll 1st fill Ruby Port sein? Wo ist der Wein, wo ist das Weingummi? Auch mit ein paar Tropfen Wasser kommt nicht viel. Die Aromen sind dann gänzlich wässrig, der Alkohol brennt trotzdem noch nach und das Holz wird muffig. Irgendwo im Hintergrund ist eine Süße, sie ist im Mund spürbar, kann sich aber nicht entfalten.

Finish

Das Finish ist nicht sehr ausgeprägt mit einer leicht muffigen Holz-Note.

Conclusion

Glen Elgin ist eine eher unterrepräsentierte Distillery aus dem Diageo Imperium, die zwar eine 12jährige Standardabfüllung hat, aber trotzdem nicht auffällt. Ich hatte den 12er vor ein paar Jahren, er konnte mich nicht von der Destille überzeugen, war zu ausdruckslos. Das wird sich mit dieser unabhängigen Abfüllung nicht ändern, die ebenfalls zu ausdruckslos bleibt. Es ist eher ein schwacher Whisky, der vielleicht noch ein wenig Zeit gebraucht hätte. Gefällt mir nicht so gut …

Somewhere in Scotland | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Glen Elgin Distillery

foundet: 1898 | Region: Speyside
Owner: Diageo
Capacity: 2.700.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2022

Glen Elgin produziert vor allem für Blends, in dernen die fruchtigen Speyside-Aromen dieses relativ lange fermentierten Whiskys geschätzt werden. ER behält diese Noten trotz Worm Tubs und kleinen Brennblasen. Glen Elgin ist Bestandteil des zu neuem Leben erweckten White Horse Blends. In der Core Range gibt es einen 12jährigen, der zur erweiterten Classic Malts Selection gehört.

Scotch Universe

Scotch Universe ist eine weitere Marke des unabhängigen Abfüllers Michel Reick, der inzwischen mit seinem Marken (Whsiky Druid, Best Dram, The Old Friends) zum deutschen Importeur Kirsch Import gewechselt ist und dessen Portfolio um eine eigenständige, unabhängige Komponente verstärkt.

Die Whisky werden nicht unter dem Namen der Distillery abgefüllt, sondern erhalten phantasievolle Namen, die an Galaxien erinnern und einen an Koordinaten erinnernden Code, der entschlüsselt werden kann und dann Informationen über Alter, Fass etc. liefert. Die Brennerei kann mittels Angaben zur Region und ihrem Gründunmgsdatum meist auch entschlüsselt werden.

Whisky Druid Michel Reick gehört zu den illustren Gestalten der deutschen Whisky-Szene, der auch in den Blogs and Vlogs aktiv ist und zusammen mit Marco Bonn die genialen Whisky-Elfen bildet. Ein sehr präsenter Typ mit sehr präsenten Whiskys.