Talisker​ | 2011 - 2020 | The Old Malt Cask

Sherry Butt | 50,0%vol. | Hunter Laing | bottled for whisky.de

un-chillfiltered

chillfiltered

natural colour

coloured

un-peated

peated

cask strength

Single Cask

Es gibt nicht viele unabhängig abgefüllte Talsiker. Dieser wurde von Hunter Laing exklusiv für whisky.de abgefüllt. Er ist 9 Jahre jung, reifte im Sherry-Butt, das sicherlich ein Refill-Butt war. Die Farbe ist kräftig golden und der Whisky mit 50%vol. stärker abgefüllt als die Originale. Allerdings kostet er knapp 99 €. Dafür bekommt man beim gleichen Händler drei Flaschen vom originalen 10jährigen.

Nosing

Es ist wie immer bei Talisker, zunächst überlegt man, ob da Rauch ist – dabei ist doch klar, dass da Rauch ist. Und dann kommt er auch kräftig, wird begleitet von Vanille und herb-bitterem Holz. Was fehlt ist der Sherry, die Frucht. Am ehesten kommt dann eine Kakao-Note, etwas Nougat-Creme mit süßer Vanille.

Taste

Geschmack ist der Rauch deutlicher, er dominiert die Aromen, die einerseits hellfruchtig mit eher unreifen Birnen sind, andererseits aber auch nussige Kakao-Aromen aufweisen. Das deutet eher auf ein Oloroso-Butt hin, das allerdings nicht mehr sehr aktiv war. Es kommen auch ein paar leicht muffige Holzaromen, die dem Whisky eine maritime Note verleihen.

Mit 50%vol. ist der Whisky gut trinkbar, der Alkohol ist gut eingebunden und Wasser bringt die Aromen leider auch nicht unbedingt nach vorn.

Finish

Im Finish bleiben Kakao und Holz-Noten, die vielversprechend sind, sich aber nicht entfalten und somit ihr Versprechen nicht einlösen. Das ist schade.

Conclusion

Man möchte uns Whisky-Fans immer wieder erzählen, dass Alter nicht wichtig sei, dass es nur um das Fass und die Reifung geht. Klar. Genau darum geht es. Und hier ist die Reifung noch nicht abgeschlossen und das Fass hat sein Potential nicht ausspielen können. Es war ein Refill-Fass, das entweder kein Potential mehr hatte oder mehr Zeit gebraucht hätte. So ist dieser Whisky leider noch nicht fertig, so verspricht er mehrt, als er hält. Der Whisky ist gut, hätte aber noch Zeit gebraucht. Und er ist eindeutig zu teuer für die Performance …

Struan, Isle of Skye | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Talisker Distillery

foundet: 1830 | Region: Islands
Owner: Diageo
Capacity: 3.300.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2022

Wunderschön gelegen auf der Isle of Skye ist diese Distillery sehr pittoresk, auch wenn sie nicht direkt am Meer, sondern geschützt am Meeresarm Loch Harport liegt.

Leider haben mich die Führungen nie überzeugt, diageotypisch herrschte striktes Fotoverbot in der Brennerei. Trotzdem ist sie einen Besuch wert, allein wegen der Lage.

Die Whiskys sind aufgrund ihrer kräftigen Rauchigkeit sehr lecker, aber eben auch Massenprodukte eines Großkonzerns. Und natürlich sind sie auch nicht ‚Made by the Sea‘, denn nur wenig wird auf Skye gelagert, der Whisky wird in Tankwagen in das große Diageo-Lager bei Sterling geliefert …

Hunter Laing

Nach der Trennung der Brüder Fred und Stewart Laing gründete Stewart Laing mit seinen Söhnen die Firma Hunter Laing. Fred betreibt weiterhin Douglas Laing.
Hunter Laing sind nicht nur unabhängiger Abfüller (The Old Malt Cask, Hepburn’s Choice, Scarabus) sondern hat mit Ardnahoe eine neue Distillery an der Nordküste der Isle of Islay gebaut.