Kilkerran | aged 8 years | Port Cask Matured

57,9%vol. | Cask Strength | Glengyle Distillery | bottled 2022

un-chillfiltered

chillfiltered

natural colour

coloured

un-peated

peated

cask strength

Single Cask

Whisky for Two – zwei Whiskys, getastet an zwei aufeinander folgenden Tagen und ein paar Gedanken über das Tasting hinaus.

8 Jahre, Port Cask Matured, Cask Strength. Ein weiterer junger Kilkerran aus der Glengyle Distillery in unmittelbarer Nachbarschaft von Springbank und somit auch von deren Hype infiziert. Das ist schlecht für uns Genießer.

Nosing

Die Fruchtaromen sind heller als bei der Sherry Abfüllung, hier kommen rote Früchte, Aspekte von Erdbeeren und Himbeeren, dazu eine Mischung aus leichten Rauch, Holz und Blockmalz, der Duft eines reifen Getreidefeld mit einem Feuerchen weit im Hintergrund.

Taste

Auch dieser Whisky kann etwas Wasser vertragen. Hier ist der Rauch stärker als beim Sherry, der Whisky hat eine stärkere Roughness, vielleicht etwas Zündholzschwefel. Er ist wilder und feuriger als die Sherry-Variante, wirkt aber trotzdem nicht zu jung. Die Süße wird aber schneller durch rauchigen Alkohol und etwas Holzbitterkeit abgelöst.

Finish

Zunächst brennt der Alkohol noch etwas in den Backentaschen, dann bleibt Rauch, bittere Schokolade mit Salzkaramell, etwas Holz. Und einem Hauch Schwefel …

Conclusion

Der Port Cask Matured wirkt etwas jünger als der Sherry Cask Matured, ist aber ebenfalls reif und lecker. Das wären beides wunderbare Whiskys zum Trinken und Genießen.

Kintyre Peninsula, West Coast | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Glengyle Distillery

founded: 2004 | Region:  Campbeltown
Owner: Mitchell’s Glengyle Ltd. (J&A Mitchell)
Capacity: 750.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2022

Ursprünglich wurde die Distillery 1872 von William Mitchell gegründet und bereits 1925 wieder geschlossen. 2000 wurde die Silent Distillery vom Besitzer der direkt benachbarten Springbank Distillery (der mit dem Gründer verwandt ist) gekauft und reaktiviert. Damit sollte unter anderem verhindert werden, dass Campbeltown mit damals nur noch zwei aktiven Distilleries den Status als eigenständige Whiskyregion verliert.

Betrieben wird die Distillery nur wenige Monate im Jahr von der Springbank-Crew. Von dort bezieht man auch das Malz.

Die Whiskys tragen den Markennamen Kilkerran, da die Marke Glengyle inzwischen anderweitig für einen Blended Whisky registriert wurde.