Glencadam | aged 13 years | Limited Edition Batch 3

46,0%vol. | bottled 2019 | Distillery Bottling

un-chillfiltered

chillfiltered

natural colour

coloured

un-peated

peated

cask strength

Single Cask

Whisky Week – eine Woche mit Whiskys einer Brennerei oder zu einem gemeinsamen Thema.

Der 13jährige Glencadam ist unter dem Motto ‚The Re-awakening‘ erschienen. Die Serie erinnert an die Wiederauferstehung der Brennerei nach ihrer Schließung im Jahr 2000. 2003 wurde die Distillery unter den neuen Eigentümern Angus Dundee Distilers wiedereröffnet, Batch 1 von ‚The Re-awakening‘ erschien 2017.

Der ungefärbte und nicht kühlgefilterte Whisky hat eine hellgoldene Farbe, die auf die Reifung in Refill Bourbon hindeutet.

Nosing

Im Nosing kommen herbe Fruchtnoten mit der bitteren Komponente von Birnenschalen und einer leicht parfümigen Alkoholnote. Dazu Getreide, Brotteig, etwas angegorener Fruchtkompott. Süße Aromen werden von den herben, bitteren Tönen kontrastiert, insgesamt tendiert der Whisky in die herbe Richtung. Das sind durchaus eigenständige Aromen, die mich nicht mit dem ersten Schnuppern überzeugen – dann aber doch irgendwie fesseln.

Taste

Da ist eine süß-fruchtige Note, die aber von herben Noten überdeckt wird. Das ist wie eine schöne Birne, die man schälen müsste, um ihre Süße unter der rau-herben Schale vollends genießen zu können. Auf der anderen Seite wäre diese geschälte Birne aber auch langweilig süß, die Bitterkeit hat also ihren Reiz.

Finish

Der Whisky hat einen herb-trockenen Nachklang mit getrockneten Früchten, etwas Holz und wenig Frucht.

Conclusion

Glencadam ist nicht meine Lieblingsbrennerei. Mir sind die Whiskys oft zu herb-trocken und zu puristisch in den Refill-Bourbon-Aromen. Auf der anderen Seite sind es klare und integre Whiskys. Mit etwas über 50 € liegt dieser Whisky auch in einem fairen Preissegment und ist ein guter Dram für den Sommerabend.

Cromarty Firth, Highlands | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Glencadam Distillery

foundet: 1825 | Region:  Highlands
Owner: Angus Dundee Distillers
Capacity: 1.300.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2022

Glencadam gehört dem unabhängigen Abfüller Angus Dundee. Angus Dundee besitzt auch die Distillery Tomintoul. Zwei Distilleries, die Entwicklungspotential haben.

Die 1825 gegründete Brennerei kam 1954 zur Firma Hiram Walker und wurde 1987 mit dieser von Allied Lyons übernommen, zu der u. a. die Marken Ballentine’s, Teacher’s und Laphroaig gehörten. Aus Allied Lyons wurde 1994 nach der Übernahme des Sherry- und Brandy-Produzenten Pedro Domecq der Konzern Allied Domecq, welcher 2005 von Pernod Ricard geschluckt wurde.

Glencadam wurde 2000 von Allied Domecq stillgelegt und 2003 an den unabhängigen Abfüller Angus Dundee verkauft, der die Distillery als Hersteller guter Single Malts etablieren will.