Balblair | aged fifteen years | Whisky of the Year 2022

46,0%vol. | American Ex-Bourbon + Spanish Butts Finish

un-chillfiltered

chillfiltered

natural colour

coloured

un-peated

peated

cask strength

Single Cask

Balblair macht ordentliche Highland Whiskys, die früher in Jahrgangsabfüllungen erschienen. 2019 hat man dies geändert und eine neue Core Range mit Altersangaben veröffentlicht. Der 15jährige kommt in einer schönen natürlichen Farbe und ist nicht chillfiltered. Mit 46%vol. hat er eine erhöhte Trinkstärke und ist Ende 2021 im Whiskyhandel in der Literflasche für knapp unter 80 € erhältlich. Das sind gute Voraussetzungen für einen interessanten Whisky.

Nosing

Im Nosing ein reifer Whisky mit Früchten und Kräutern zu denen eine schöne Vanillenote kommt. Apfelkompott mit warmen Kirschen und Vanillesoße, nicht zu süß und ein Lufthauch aus dem Kräutergarten weht durch den Raum.

Taste

Im Mund ist der Whisky kräftig ohne alkoholbetont zu sein. Auch hier kommen die reifen Früchte mit Vanille, dunkle Kirschen und gekochte Pflaumen, werden dann von einer schönen, dunklen Schokolade mit gerösteten Nüssen und gebrannten Mandeln mit kandiertem Zucker abgelöst. Eine schöne Süße trägt die Aromen ohne klebrig oder lieblich zu werden. Auch hier ein reifer Whisky aus guten Fässern.

Finish

Schokolade mit Nüssen und Mandeln bleibt im Mund, etwas Eiche, die aber nicht bitter oder adstringierend wird. Lecker.

Conclusion

Der 15er ist ein reifer, guter Whisky zu einem anständigen Preis, der gut trinkbar ist, nicht zu komplex, aber interessant und lecker. So sollten Whiskys heute sein: gute Fässer, Altersangabe, keine Farbe, keine Kühlfiltration und sauber gereift ohne von klebrigen Fässern erschlagen zu werden. Und das Ganze dann zu einem fairen Preis. Gibt es leider nicht so oft …

All das macht den Whisky für mich zu meinem Whisky of the Year 2022. Vernünftiger Preis, integre Präsentation, ordentliches Alter und ein Whisky der schmeckt, an dem man auch einen Abend lang Spaß haben kann, ohne ihn in alle Einzelteile zu zerlegen. Das ist ein guter Whisky für das Jahr 2022.

Balblair Distillery, Northern Highlands | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Balblair Distillery

foundet: 1790 | Region: Highlands
Owner: Inver House Distillers (Thai Beverages plc)
Capacity: 1.800.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2022

Balblair liegt etwas abseits in den nord-östlichen Highlands. Von 1911 bis 1949 war die Distillery stillgelegt. 1970 geht sie an Hiram Walker, Hiram Walker fusioniert 1988 mit Allied Vinters zu Allied Distillers. 1996 wird sie an Inver House verkauft, die 2001 von der thailändischen Company Pacific Spirits übernommen werden, die wiederum 2006 von International Beverages (ThaiBev) übernommen werden. Soviel zur romantischen schottischen Whiskywelt …

2013 war die Distillery Location für Ken Loachs Film ‚The Angle’s Share‘. Es ist eine beschauliche Distillery mit Dunnage Warehouses, die etwas abseits der Haupttouristenrouten liegt und auf jeden Fall einen Besuch wert ist.