Laphroaig | 10 Jahre | Cask Strength Batch 14

ex-Bourbon Barrels | 58,6%vol. | Bottling 06/2021

un-chillfiltered

chillfiltered

natural colour

coloured

un-peated

peated

cask strength

Single Cask

Laphroaig ist sicherlich der herausragende Islay-Whisky. Irgendwann fällt die Entscheidung, ob man beim Glenfiddich bleibt, oder einen Schritt weitergeht. Das ist dann Laphroaig, rau und qualmig. Und natürlich fühlt man sich toll und verwegen, weil ja immer die Aromavariante Mullbinde an modrige Lazarette erinnert. Ist natürlich alles Quatsch. Nach vielen Whiskys lernt man, dass der 40%ige Laphroaig auch nichts anderes als ein glatt gebügeltes, gefärbtes und kühlgefiltertes Produkt für den Supermarkt ist.

Da kann der Cask Strength die alte Faszination vielleicht wiedererwecken. Immerhin Fassstärke, da muss man auch nicht kühlfiltern. Aber dann der Schock – die Lurke ist gefärbt! Verachtenswert, deshalb ist es gerechtfertigt, die Whiskykonzerne zu verachten.

Nosing

Der Whisky ist kräftig rauchig und im Gegensatz zu manch anderen Standardabfüllungen der Brennerei ist der Cask Strength nicht ganz so glatt – was ja bei einem rauchigen Whisky auch eine seltsame Feststellung ist … Der Cask Strength ist eine klassische Bourbon-Reifung, die hier mit einer süßen, fruchtigen Aromatik deutlich wird. Grundlage der Aromen ist eine cremige Vanille, auf der sich die Früchte mit feiner Orangenmarmelade entfalten.

Taste

58,6%vol. sind eine Ansage – aber hier zeigt sich die Qualität dieses Whiskys. Der Alkohol brennt nicht und ist nicht störend. Natürlich ist Wasser angesagt, aber auch ohne entfalten sich die Aromen. Die kräftige Vanille-Creme kann sich durchsetzen, es ist eine schöne Süße vorhanden, die durch den trockenen Rauch nicht klebrig wird. Der Rauch ist deutlich phenolisch, durch die Cremigkeit aber auch lecker.

Finish

Natürlich bleibt der Rauch nachhaltig vorhanden – insgesamt ist der Whisky aber tatsächlich elegant und gar nicht stinkig oder medizinisch. Es ist ein kräftiger Rauch, klar – aber keine Mutprobe. Das ist gut, das Holz ist ebenfalls elegant und keinesfalls muffig oder alt.

Conclusion

Geräucherter Apfelkuchen mit Streuseln und Vanille-Creme. Die Cask Strength Serie bietet 10jährige, klassisch bourbon-gereifte Whiskys mit kräftigem Charakter. Eine Schande, dass dieser großartige Whisky mit Farbe verhunzt wird. Und da ist es auch egal, ob mit viel oder wenig Farbe. E 150a hat im Whisky nichts verloren! Großartig ist dieser Whisky trotzdem.

Wappen von Prince Charles, der Laphroaig Fan ist | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Laphroaig Distillery

foundet: 1815 | Region: Islay
Owner: Beam Suntory
Capacity: 3.300.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2022

Laphroaig ist eine der klassischen Islay Distillerys. Auch wenn aktuell massig neue Distillerys auf Islay gegründet werden – Laphroaig bleibt einzigartig. Der Rauch dieser Brennerei ist krasser, hat stärkere maritime Einflüsse und eine medizinische Komponente.

Laphroaig gehört zu den wenigen Destillen, die noch einen Teil ihres Malzes selbst herstellen und mit eigenem Torf trocknen. So sieht man hier auch regelmäßig den Kiln qualmen.

Prince Charles ist einer der Fans dieser Destille, was irgendwie gut passt. Zudem ist er der legitime Nachfahre der Lords of the Isles, die ihren Sitz auf Islay hatten. Und somit ist Laphroaig vielleicht ‚der Islay Malt‘ – auch wenn andere mehr Publicity machen.