Staoisha | Bunnahabhain | Die Whisky Elfen

Refill Port Barrique Finish | 60,5%vol. | aged 8 years

un-chillfiltered

chillfiltered

natural colour

coloured

un-peated

peated

cask strength

Single Cask

Vor ein paar Tagen ist der großartige Rocker Meat Loaf verstorben. Die Whisky Elfen Michel Reick und Marco Bonn haben Ende 2021/Anfang 2022 einen Staoisha mit einem Label herausgebracht, das so gut zum Sound von ‚Bat out of Hell‘ passt. Aber nicht nur das Label passt – auch der Whisky passt zur Musik: Er ist üppig, wild, hat Ecken und Kanten. Die Musik beißt sich in den Ohren fest – der Whisky am Gaumen. Staoisha ist der heavily peated Bunnahabhain, hier 8 Jahre alt mit Finish im Refill Port Barrique, das den Whisky goldgelbe Farbe gegeben hat.

Also dann – dies sind Tasting Notes zu einem großartigen Album:

Nosing

Ein paar Minuten im Glas braucht der Whisky. Es ist wie bei einem Rockalbum, die erst beweisen muss, dass es wirkliche Kraft entfalten kann – aber dann kommen betörend kräftige Düfte und Klänge. Der Whisky ist erwartungsgemäß süß mit deutlicher Vanille-Soße und kräftigem, warmen Ascherauch. Dahinter blitzt dann aber auch eine dreckig-maritime Spülsaumnote auf, die zunächst dezent im Hintergrund bleibt. Der Portwein kommt als fruchtiges Weingummi an die Nase und dann kommt der Funk mit einem Kelp gefüllten Gummistiefel, der ins heiße Feuer auf dem Anleger der Brennerei geworfen wird. And Rock’n’Roll Dreams come through!

Taste

Kann man Vanillepudding mit dem Rauch des Torffeuers mit dem Kelp-Gummistiefel räuchern und darüber einen Sirup aus roten Bassett’s Winegums und Mirabellensaft gießen? Kann man, zumindest haben die Whisky Elfen das Resultat dieser Kombination hier in die Flasche gefüllt.

Der Whisky hat eine ordentliche Grundsüße, die sicherlich aus der ursprünglichen Reifung im Bourbon-Fass kommt, das auch die Grundlage mit orderntlicher Vanille liefert. Darauf kommen dann die Weingummi Aromen des Refill Port Barriques, das die Süße bricht und trockene Holztöne beisteuert.

By the way: Mit 60,5vol. braucht der Whisky einen Schluck Wasser, muss man ja niemandem verraten …

Finish

Geräuchertes Vanille-Holz mit trockenem Weingummi-Saft – was immer das sein mag, es klebt an meinem Gaumen.

Conclusion

Staoisha mit aktivem Finish – das ist die Klasse junger Whiskys, die funktioniert. Diskussionen über das Alter von Whiskys sind obsolet: Age matters, keine Frage. Aber jung kann auch gut sein. Dann müssen allerdings ein paar Komponeten dazu kommen: Rauch ist wichtig, ein gutes Finish ist wichtig. Beides ist hier gelungen. Der Staoisha bringt den Rauch mit, das Refill Barrique die Aromen, die den Whisky nicht tot prügeln.

Bei diesem Whisky ist nicht nur das Etikett ‚Bat out of Hell‘. Whisky und Musik passen in ihrer Wucht und dem Mut zu Kitsch und Süße, die dann durch Rock und Rauch gekontert werden, hervorragend zusammen.

Bunnahabhain Distillery | © Klaus Bölling, www.boelling.de

Bunnahabhain Distillery

foundet: 1881 | Region: Islay
Owner: Burn Stewart (Distell International Ltd.)
Capacity: 2.700.000 litres

Quelle: Ingvar Ronde, Malt Whisky Yearbook 2022

Bunnahabhain ist eine Distillery an der Nord-Ost-Küste von Islay. Ursprünglich sind hier, direkt gegenüber der Isle of Jura, Caol Ila und Bunnahabhain beheimatet. Eine kleine Single Track Road führt von Port Askaig oberhalb der Küste zu den Destillen. Wer hier fährt, muss immer darauf hoffen, keinem LKW zu begegnen, der die Brennereien beliefert oder Ware abholt. Mittlerweile hat sich die neue Distillery Ardnahoe zwischen die beiden Islay-Ikonen gedrängt.

Bunnahabhain ist auch eine der Destillen mit wechselvoller Geschichte vor dem Whiskyboom. 1982-84 war sie geschlossen, geriet 1999 in die Fänge der Edrington Group und wurde erneut geschlossen (bis auf ein paar Wochen Produktion). 2003 übernimmt Burn Stewart (Deanston, Tobermory, Bunnahabhain), die dann 2013 zur Distell Group, einem südafrikanischen Konzern, kommen. Das hat zumindest Kontinuität und Qualität in die Produktion und Range der Distillery gebracht.

Die Whisky Elfen

Die Whisky Elfen sind ein Projekt der beiden Whisky-Enthusiasten Marco Bonn und Michel Reick, die neben ihren eigenen unabhängigen Abfüllungen inzwischen auch unter dem Whisky Elfen Label Abfüllungen auf den Markt bringen, die in der Community in Windeseile vergriffen sind.

Ansonsten sind beide regelmäßig in Videos auf dem Kanal von Marco Bonn und dem Brühler Whiskyhaus präsent.